Hurt

Thearpie

Heute hatte ich Therapie. Am Anfang der Stunde fragt sie mich, wie es mir geht. Das tut sie immer. Das ist vermutlich auch normal, aber mir fällt es einfach unglaublich schwer Worte für das zu finden, was in mir vorgeht. Deshalb fällt die Antwort meistens sehr knapp mit einem "joa", oder "ich weiß nicht so recht" aus. Und so geht es dann auch weiter. Obwohl ich jetzt schon ein bisschen länger bei ihr bin, kann ich einfach nur wenige Worte finden und bin deshalb meistens sehr wortkarg und schweige viel. Eigentlich weiß ich auch, dass ich zur Therapie gehe um über meine Probleme zu reden, aber ich werde das Gefühl einfach nicht los mich aufzudrängen. Dieses Gefühl blockiert meine Zunge und lässt mich meine Zähne aufeinander beissen. Es liegt nicht an Frau G., sondernd daran, dass ich glaube keine Aufmerksamkeit verdient zu haben. Es fühlt sich verdammt komisch und verkehrt an. Normalerweise bin ich die, die allen zuhört und Ratschläge gibt, nicht umgekehrt.

Ich hoffe sehr, dass sich der Knoten in meiner Zunge irgendwann löst. Das Schweigen und die Stille kann ich genausowenig aushalten. Ausserdem möchte ich auch nicht dadurch zur Last werden, dass ich mich nicht öffnen kann.

12.1.10 22:15


M.

Ich weiß einfach nicht, wie es mit M. und mir weiter gehen soll. Es ist alles inmoment sehr schwierig mit ihr. Sie hat momentan schlimme Rückenschmerzen und kann sich deshalb oft kaum bewegen. Ausserdem fährt ihr Freund bald für 1 Jahr ins Ausland. Ich kann wirklich verstehen, dass das für sie sehr belastend ist und versuche immer geduldig zu sein und sie wieder aufzubauen, trotzallem ist da immer eine gewisse Spannung zwischen uns. Sie wird wegen jeder Kleinigkeit total sauer und ist dann teilweise wirklich sehr anstrengend. Sie fängt sogar an mich persönlich anzugreifen. Damit kann ich überhaupt nicht umgehen. Ich versuche das dann so zu schlucken und einfach zu übergehen, was mir auch gelingt, aber angenehm ist das auf keinen Fall. Die Spannung wird dadurch nur noch größer.

Das ganze geht jetzt schon eine Weile so. Anfangs dachte ich, dass es vorbei gehen wird und sie sich erstmal an die Situation gewöhnen muss, aber inzwischen bin ich wirklich ratlos. Ich mag sie schon gar nicht mehr sehen und werde innerlich total unruhig. Ich habe das Gefühl mich noch mehr zurück nehmen zu müssen und viel verständnissvoller zu sein. Ich müsste mehr auf sie eingehen und einfach ein wenig Geduld haben. Der andere Gedanke ist, den Kontakt abzubrechen. Ich weiß, dass es mir schwer fallen würde, aber ich weiß einfach nicht weiter und kann diese Situation schlecht aushalten. Oder besser gesagt: es ist schlecht das einfach alles auszuhalten. Wenn es weiterhin so läuft, werde ich immer mehr an mir zweifeln und mich immer weiter verbiegen wollen um ja keinen Streit anzufangen. Abzuhauen ist mindestens genauso feige. Mir fehlt mal wieder die zwischen Lösung. Oder der Mut zur zwischen Lösung? Meistens heißt es dann ja doch, sich möglichst unauffällig zu verhalten und in Deckung zu gehen.

11.1.10 21:28


Irgendwie.

Ich weiß nicht, warum ich mich aufeinmal so fühle. Ich bin total müde, obwohl ich genug geschlafen und zwei Tassen starken Kaffee getrunken habe. Normalerweise müsste ich mich fit fühlen, stattdessen ist dort nur eine bleierne Müdigkeit, die mich total erdrückt. Am liebsten würde ich den ganzen Tag weiter schlafen, wären da nicht noch 476 Dinge zu erledigen.

Eigentlich wollte ich heute in die Schule gehen. Irgendwie hat es dann doch nicht geklappt und genau das ist auch das Problem. Dieses irgendwie. Es sollte klappen. Ich sollte disziplinierter sein. Ich frage mich, wo diese eiserne Disziplin hin ist, mit der ich mich bis vor kurzem jeden Tag an meine Grenzen getrieben habe. Ich hasse mich dafür, dass ich so bin. So unfähig. Und dafür, das ich jetzt hier sitze und mich deshalb schlecht fühle. Ich müsste mich doch nur zusammenreissen und meinem Tag neue Strukturen einhauchen, oder? Das Problem ist, das es immer nur in Extremen funktioniert. Entweder, ich bin von morgens bis abends non stop unterwegs, oder ich schaffe einfach nichts und verschlafe den ganzen Tag. Der Bereich dazwischen fehlt.

11.1.10 12:52


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Gratis bloggen bei
myblog.de